Zimmer frei

In vielen Hochschulstädten wird es eng auf dem Wohnungsmarkt, gerade zum Semesterstart. So klappt es trotzdem mit einer Unterkunft. Plus: Überlebenstipps für die erste WG

von Lisa Srikiow

Wo wird es eng? 

In traditionellen Uni-Städten, vor allem in Bayern und Baden-Württemberg, aber auch in Großstädten wie Frankfurt, München, Köln und Hamburg. Selbst in Berlin, wo die Lage im vergangenen Jahr noch entspannt war, werden die freien Zimmer knapper. Besser sieht es dagegen im Osten Deutschlands aus, etwa in Leipzig, Erfurt oder Dresden.

Mehr lesen

Seite 1 von 4

Seite 2 von 4

Seite 3 von 4

Seite 4 von 4

Erschienen im ZEIT Studienführer 2012/13

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.